Dettingen im Winter

Zur Geschichte des Jugendfördervereins

Der jüngste Sproß der Dettinger Vereinsgeschichte ist der Jugendförderverein Dettingen e. V. Er hat seinen Ursprung in ein paar engagierten Jugendlichen die im Sommer 1988 nach einem Ort Ausschau hielten, an dem man sich treffen konnten, wann und wie man wollte. Für die nicht organisierten Jugendlichen gab es damals praktisch keine geeignete Gelegenheit dazu. Nach längerer Suche ergab sich dann die Möglichkeit auf einem Privatgrundstück eine Hütte zu errichten. Sie wurde 1989 nach einer Bauzeit von einem Jahr fertiggestellt und hatte eine Grundfläche von 6 qm. Dieser neue Treff führte in den folgenden Jahren zu einem enormen Zulauf vor allem jüngerer Jugendlicher. Der rege Zulauf und die dadurch entstandene Lärmbelästigung führte zwangsläufig zur Schließung des Treffpunktes im Dezember 1992.

Jugendhaus 2011

Glücklicherweise wurde bald darauf mit 2 Räumen im hiesigen Gemeindezentrum der Kirchengemeinde Ersatz gefunden. Nach gründlicher Renovierung und Umgestaltung wurden diese im Frühjahr 1993 eröffnet. Die Öffnungszeiten waren jedoch durch die Nutzung des Gemeindezentrums durch andere Institutionen zeitlich und auf wenige Tage in der Woche begrenzt. Dies war für die Jugendlichen keine endgültige Lösung und so beschlossen sie endlich Nägel mit Köpfen zu machen und stellten im September 1993 den Antrag auf Überlassung eines Jugendraumes bei der Stadtverwaltung. Die ersten Reaktionen hierauf kamen im Herbst 1994, als bei einer Vorplanung einiger Dettinger Vereine zur Errichtung von Lagerräumen zum ersten Mal ein Jugendhaus vorgesehen war. Etwa zur gleichen Zeit wurde durch Ortschaftsrat Anton Egle die Existenz von Baucontainern an die Jugendlichen herangetragen; sie stünden uns für Ende 1996 zur Verfügung. Zunächst als Übergangslösung geplant, wurden die Baucontainer zur endgültigen Lösung. Als Standort war das Gelände des alten Sportplatzes gut geeignet.

Um der Jugendarbeit einen rechtlichen Rahmen zu geben und die Verhandlungsposition zu verbessern, entschlossen man sich, nach Beratung mit Fachleuten, einen Jugendförderverein zu gründen. Die Gründungsversammlung des Vereins fand am 16.12.1995 im Gemeindezentrum statt. Zum ersten Vorstand des Vereins wurde dabei Jochen Seidel gewählt.<

Von nun an konnte man bei den notwendigen Gesprächen und Planungen mit der Ortschafts- und Stadtverwaltung als Verein auftreten. Dies war teilweise ein dornenreicher Weg bis im Februar 1997 die Container von Balingen nach Dettingen transportiert und auf dem alten Sportplatz zwischengelagert werden konnten. Bis zur Baufreigabe dauerte es allerdings noch mal sechs Monate. Der denkwürdige Tag des Spatenstichs, der von Oberbürgermeister Tappeser und den zuständigen Herren der Stadt- und Ortschaftsverwaltung und dem damaligen 1. Vorsitzenden vorgenommen wurde, war am 01.08.1997.

Bei der Hauptversammlung am 04.04.1998 wählten die anwesenden Mitglieder Joachim Rack zum neuen ersten Vorsitzenden des Vereins. In seine Amtszeit fiel der Neubau des Vereinsheimes. Nach einer Bauzeit von rund 14 Monaten und rund 3000 geleisteten freiwilligen Arbeitsstunden konnte das Jugendhaus am 3.Oktober 1998 seiner Bestimmung übergeben werden. Oberbürgermeister Tappeser sowie Ortsvorsteher Gottfried Wiest würdigten die geleistete Arbeit der Jugendlichen, sagten ihre weitere Unterstützung zu und hofften für die Zukunft auf eine gedeihliche Jugendarbeit in Dettingen. Pfarrer Rager nahm die anschließende Weihe des Vereinsheimes vor. Am Sonntag, den 04.10.1998 konnte bei einem „Tag der offenen Tür“ die ganze Bevölkerung das neu erstelltes Heim in Augenschein nehmen. Das Angebot wurde von vielen Bürgern der Gemeinde angenommen und die Jugendlichen durften für die geleistete Arbeit viel Lob und Anerkennung ernten.

Ein weiterer Meilenstein in der Vereinsgeschichte war die Gründung der Mädchengruppe "Angels" am 14. Juli die mit derzeit 15 Mädchen zu den Aktivitäten des Vereins beiträgt.

Mit dem Einweihungstag wurde der Betrieb im Jugendhaus aufgenommen. Ein festes Programm wird nicht angeboten. Die Jugendlichen beschäftigen sich mit aktuellen Themen und Aktivitäten wie z.B.: Kochkursen, Dreh eines Kurzfilmes, Zeltlager, sowie verschiedene festliche Aktivitäten.

Im Jahr 2003 wurde mit den Pendejos auch eine Jungengruppe ins Leben gerufen.

An der Mitgliederversammlung 2007 übernahm Sebastian Wiest die Leitung des Vereins. Im folgte im Jahr 2011 Edgar Wendel nach.

Der Jugendförderverein beteiligt sich seit der Gründung auch an den Aktivitäten der anderen Vereine und Institutionen der Gemeinde und trägt so wesentlich zum kulturellen Geschehen Dettingens bei.

Aktuelles

Neuer Konzerttermin

Das vom Musikverein kurzfristig abgesagt Konzert konnte nun neu terminiert werden. Es findet nun am...

[mehr]

OB-Wahl 2016

Die Ergebnisse für Dettingen zur Oberbürgermeister-Wahl finden Sie hier.

[mehr]
Terminkalender

Die nächsten Termine:

Keine Termine gefunden

Mai
Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 01 02 03 04 05 06 07
19 08 09 10 11 12 13 14
20 15 16 17 18 19 20 21
21 22 23 24 25 26 27 28
22 29 30 31 01 02 03 04